Direkt zum Inhalt
Mitglied im DRV Mitglied im RDA

Die "Vier Jahreszeiten" mit dem Main-Barockorchester

Reigen der Jahreszeiten - Musikalische barocke Naturpoesie


Nach Jahren des Wartens und Reifens stehen nun diese wohl populärsten Werke der Barockmusik einmal wieder auf dem
Konzertprogramm des Main-Barockorchesters. Stets ist es eine besondere interpretatorische Herausforderung, sich an so
bekannte Werke zu wagen.

Faszinierend daran ist die revolutionäre Art der Umsetzung Vivaldis von Naturbildern in
symphonische Klangbilder und insbesondere, dass es in der Partitur immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.
 Neben den Violinkonzerten Vivaldis erklingen zwei Suiten von einem ebenso großen Kompositions-Superstar der damaligen
Zeit: Georg Philipp Telemann. Die Ouvertüren "La Bouffonne" und "La Bizarre" bilden den Rahmen des Programmes und
zeigen in einzelnen Sätzen typisch Telemann’schen Kompositions-Witz und auch äußerst gelungene Naturstimmungen,
des einst in Frankfurt tätigen Komponisten.

Das Main-Barockorchester mit seinem Leiter und Solisten Martin Jopp spielt Vivaldis "Vier Jahreszeiten" im Konzert am Samstag dem 20. September, im Archäologischen Museum Frankfurt. Kinder haben in Begleitung der Eltern freien Eintritt. Für die Presse sind an der Abendkasse Karten hinterlegt.
Eine Stunde vor Konzertbeginn und in der Pause haben Besucher freien Eintritt im Archäologischen Museum.
Zu diesen Zeiten werden in der römischen Abteilung des Museums (Karmeliterkirche) auch Getränke und kleine Speisen angeboten.
 
 

Programm:


Georg  Philipp Telemann: 
Ouverture “La Bouffonne“ TWV 55:C
Ouverture “La Bizarre” TWV 55:G2
Antonio Lucio Vivaldi:
Violinkonzerte Die vier Jahreszeiten aus
„Il cimento dell'armonia e dell'inventione“ Op.8
La Primavera / L’Estate / L’Autumno / L’Inverno
 

Tag:                            20.09.2014                                               
Uhrzeit:                      20:00 Uhr
Abendkasse:           19:00 Uhr
Einlass:                    19:00 Uhr
Ort:                             Karmeliterkloster, Refektorium
Eingang:                   Münzgasse 9
Eintritt:                       € 20 /erm. € 14, für Studenten und Auszubildende (inklusive freiem Eintritt zur Dauerausstellung)

Eine Veranstaltung des Archäologischen Museums Frankfurt
 
Hinweis
Wegen beschränkter Sitzplätze im Refektorium des Klosters nutzen Sie bitte die Möglichkeit der telefonischen Reservierung im
Archäologischen Museum unter 069 / 212-35896.