Gruppenreisen nach Deutschland – Thüringen besuchen

GRUPPENREISEN THÜRINGEN
Thüringen ist bekannt für die ausgedehnten Wälder und das imposante Bergpanorama. Darüber hinaus kann Thüringen aber auch viele mittelalterliche Dörfer sowie Städte bieten. Bei Gruppenreisen nach Deutschland ist Thüringen aus guten Gründen ein gefragtes Urlaubsziel. Incentives Gruppenreisen, Vereinsreisen oder aber Busreisen – Thüringen bietet für jeden Geschmack passende Gruppenunterkünfte und die besten Bedingungen für eine unvergessliche Zeit. Das trifft auch auf das Wetter zu, denn sowohl in den Wintermonaten als auch im warmen Sommer ist Thüringen reizvoll.

Gruppenreisen nach Thüringen – das Bundesland im Osten von Deutschland  

Wegen der vielen Waldgebiete wird Thüringen auch gerne das „grüne Herz von Deutschland“ bezeichnet. Kein Wunder, dass vor allen Dingen Naturfreunde Gruppenreisen nach Thüringen unternehmen. Es ist vollkommen zweitrangig, ob man sich entspannen will oder doch eher aktive Unternehmungen plant. Der Freistaat ist sehr interessant und hier kommt jeder auf seine Kosten. Thüringen ist ein historisches Fleckchen Erde. Kulturelle Größen wie Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Sebastian Bach und Martin Luther haben hier gelebt. Dem Wirken dieser bedeutenden Persönlichkeiten kann man nachspüren. Denn die „Klassikerstraße“ führt Besucher quer durch die relevanten Ortschaften und bietet kulturelle Höhepunkte. Naturliebhaber sollten sich mit den Voraussetzungen vor Ort genau beschäftigen. Sowohl das Wandernetz als auch das Radwegnetz ist sehr abwechslungsreich. Sowohl entspannte Routen als auch herausfordernde Strecken kann man hier vorfinden.

Kultur erleben – die Kurstadt Bad Langensalza
 
Bad Langensalza ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis und eine wichtige Kurstadt. Auf eine sehr harmonische Art und Weise verbindet Bad Langensalza Moderne und Mittelalter. Die Kur- und Rosenstadt blickt auf über 1.000 Jahre Geschichte zurück. Sehenswert ist insbesondere die historische Altstadt mit den vielen malerischen Fachwerkhäusern. Aber auch der Nationalpark „Hainich“ befindet sich in der Nähe. Dieser Naturpark lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Ohnehin spielt Natur in der Stadt eine entscheidende Rolle. Denn es gibt insgesamt zehn Parks sowie Themengärten. Darunter befindet sich auch ein japanischer Garten. Das Herzstück ist sicherlich der duftende Rosengarten. Hier blühen um die 450 verschiedenen Rosensorten. Wer Wellness bei Gruppenreisen nach Deutschland plant, kommt nicht umhin, die „Friederiken Therme“ zu besuchen, die 1999 eröffnet wurde. Hier kann man anspruchsvolle Gesundheits- und Wellnessanwendungen in Anspruch nehmen und entspannen.

Tolle Ausflugsziele in Thüringen – Attraktionen und Höhepunkte erleben

Sicherlich gibt es viele Ausflugsziele, die man bei Gruppenreisen nach Thüringen gesehen haben muss. Vielleicht bietet sich ja ein Abstecher zu den „Feengrotten“ an? Die „Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten“ befindet sich in Saalfeld und erweist sich als tolles Ziel für Besucher. Streng betrachtet handelt es sich um ein ehemaliges Schierferbergwerk, das ein interaktives Museum und einen Themenpark beinhaltet. Die Feengrotten sind die wohl farbenreichsten Schaugrotten, die es auf der Welt gibt. Bei einem Rundgang kann man sich einen Eindruck über das Leben sowie Arbeiten der Bergleute verschaffen. Die Untertagewelt ist sehr faszinierend und es gibt viele tolle Entdeckungen, die man machen kann. Im „Grottoneum“ werden die Besucher dann zu Entdeckern. Hier kann man Mineralien puzzeln oder Tropfsteine wachsen lassen.
 
Ein zauberhaftes Erlebnis verspricht auch die „Barbarossahöhle“. Die sagenumwobene Höhle lädt nämlich zu einem Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Sie ist eine von weltweit nur zwei Schauhöhlen im Anhydritgestein, die es auf der Welt gibt. Damit handelt es sich um eine geologische Rarität. Die spannende Entdeckungsreise entführt die Besucher in ein unterirdisches Reich, das voller Geheimnisse und Wunder ist. Die Erdgeschichte lässt sich hier mit allen Sinnen erforschen – und man erfährt alles Wissenswerte über die Höhle.

Wer sich schon immer einmal mit der Geschichte des Porzellans beschäftigen wollte, der muss das „Porzellanium“ in Eschenbach besuchen. Der Werkstoff Porzellan blickt auf eine lange Geschichte zurück. In Triptis wird schon seit 1891 hochwertiges Porzellan gefertigt. Das „Porzellanium“ versteht sich als Hommage an den Werkstoff. Es gibt verschiedene Angebote für Besucher. Neben der Galerie und dem Museum befindet sich auf dem Areal auch noch ein Werksverkauf. Hier kann man aktuelle Porzellanserien zu attraktiven Preisen erwerben und sich ein Andenken mitnehmen.

Auf nach Ilmenau – die Goethe- und Universitätsstadt
 
Eine weitere Stadt, die in Thüringen eine wichtige Bedeutung hat, ist Ilmenau. Sie befindet sich rund 33 Kilometer von Erfurt entfernt. Ilmenau hat definitiv eine schöne Umgebung zu bieten. Darüber hinaus darf man sich aber auch auf Historisches freuen. Zudem zeichnet sich Ilmenau als abwechslungsreiche Kulturlandschaft aus. Die historische Altstadt lädt zum Bummeln sowie Shoppen ein. Einen schönen Kontrast zu dem Großstadtflair bildet die „Technische Universität“. Die Goethestadt ist eng mit dem Dichter verbunden. Das zeigt sich eindrucksvoll in dem „GoetheStadtMuseum“, das sich im Amtshaus befindet. Hier erzählt eine Dauerausstellung alles Wissenswerte über den Dichter. Laut Überlieferungen war Johann Wolfgang Goethe 26-mal in der Stadt. Auch seinen letzten Geburtstag hat er in Ilmenau gefeiert.




 
 


GRUPPENREISE PLANEN

  • GRUPPENZIEL
  • ERLEBNISREGIONEN
  • GRUPPENEVENTS
  • DETAILSUCHE
 
 
Zu den Regionen
 
von
 
 
z.B. 21.08.2019