Gruppenreisen nach Quedlinburg – die Welterbestadt besuchen

GRUPPENREISEN QUEDLINBURG
Gruppenreisen nach Quedlinburg – die Welterbestadt besuchen - field_news_bild
Seit dem Jahre 1994 steht die Stadt Quedlinburg, die am Nordrand des Harzes gelegen ist, auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.

Im Rahmen von Gruppenreisen und Vereinsreisen entscheiden sich immer mehr Urlauber dazu, diese besondere Stadt zu besuchen und die Highlights zu entdecken, die Quedlinburg durchaus zu bieten hat.

Bei einer Gruppenreise nach Quedlinburg darf man sich auf viele Besonderheiten gefasst machen.

Vereinsreisen nach Quedlinburg – Stiftskirche, Schloss und Altstadt besichtigen

Es gibt mehrere Gründe, warum die Stadt Quedlinburg von der UNESCO aufgenommen wurde. Verantwortlich dafür sind unter anderem die rund 1.3000 wunderschönen Fachwerkhäuser, die sich in der Altstadt befinden.

Aber auch die romantische Stiftskirche und das Schloss haben dazu beigetragen, dass Quedlinburg so bekannt und beliebt ist.

Gruppenreisen und Vereinsreisen in den Harz stehen ohnehin hoch im Kurs. Und immer öfter entscheiden sich Urlauber dazu, zumindest einen Tagesausflug nach Quedlinburg zu unternehmen.

Der historische bebaute Stadtkern von Quedlinburg erstreckt sich auf rund 80 ha und bietet viele Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen, die man bei einer Gruppenreise entdecken kann.

Die Altstadt zeichnet sich neben einem mittelalterlichen Charme durch verwinkelte Gassen und enge Straßen aus.

 
Einen Spaziergang sollte man bei Gruppenreisen oder Vereinsreisen definitiv einplanen. Denn die märchenhafte Altstadt ist einfach traumhaft und lädt zu Entdeckungsreisen ein.

Besonders sehenswert ist die Stiftskirche St. Servatius. Dieses Gotteshaus ist der Inbegriff von romanischer Baukunst. Unter anderem ist sie auch das Grab des Königs Heinrich I und seiner Frau Mathilde. Die beiden Adeligen wurden 936 und 968 hier beigesetzt.

Abgesehen davon ist das Quedlinburger Stadtschloss ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Das Schloss bildet ein wirklich herausragendes Beispiel für ein renaissancezeitliches Stadtschloss und sollte bei Gruppenreisen genauer betrachtet werden.

Die Geschichte von Schloss Quedlinburg geht bis weit in die Vergangenheit zurück. Es ragt auf einem Sandsteinfelsen über die gesamte Stadt und punktet mit einem majestätischen Erscheinungsbild.

Sowohl die Fassade als auch das Innenleben des Schlosses sind einmalig schön. Im Rahmen von Gruppenreisen entscheidet man sich idealerweise für eine Führung.

Denn bei einer Schlossführung bekommt man alle wichtigen Räume zu sehen und kann darüber hinaus die Geheimnisse erfahren, die sich um die alten Gemäuer ragen.
 



 
 
 

Suchen

Entdecken & Erleben