Direkt zum Inhalt
Mitglied im DRV Mitglied im RDA

Museum Ostarrichi

Millenniumsplatz 1
AT - 3364 Neuhofen an der Ybbs
+43 (0) 7475 52 700 - 40
@email
www.museum-ostarrichi.at

Kontakt & Anfrage

In 7 Schritten durch die Geschichte Österreichs

Das Museum Ostarrichi beherbergt eine der interessantesten historischen Dokumentationen zum Österreichbegriff. Ausgehend von der bekannten „Ostarrichi-Urkunde“, über eine Schenkung Kaiser Ottos III. an den Bischof Gottschalk von Freising, wird in 7 Schritten die österreichische Geschichte bis zur Unterzeichnung des Vertrags zur Europäischen Union verständlich und prägnant erzählt. Erstaunliche Details der Urkunde aus dem Jahr 996 laden zum Entdecken ein und einer Zeitreise gleich werden prägende Ereignisse der Babenbergerzeit wie auch der Epochen der habsburgischen Dynastie erkundet.

Das 20. Jahrhundert verweist auf schmerzvolle, aber auch wegweisende Momente Österreichs, das mit der Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrags seine Souveränität zurück erhält. Herausragende Ereignisse der 2. Republik bis zum Vertrag zur Europäischen Union runden die Dokumentation anschaulich ab.
ostarrichi: Entdecke Österreich lädt zum Betrachten, Staunen, Informieren und Nachdenken ein.

Das Museum als Ort der Begegnung und des Lernens
Schulen bietet das Museum ein vielfältiges Programm an. Gemeinsam mit KulturvermittlerInnen erleben Kinder und Jugendliche die Geschichte Österreichs aus neuer Perspektive. So wird bei der Urkunde aus dem Jahr 996 erkundet, wer womit geschrieben hat und warum? Ein Buchstabensalat wird entschlüsselt und bei Kaiser Otto III. müssen einige Merkwürdigkeiten geklärt werden. Die jungen Gäste schlüpfen in die Rolle eines Kaisers, basteln sich eine Krone oder drücken ihrer eigenen Ostarrichi-Urkunde das Siegel auf. Mit Hilfe von Arbeitsblättern wird selbst erkundet.

Die KulturvermittlerInnen unterstützen, fördern und regen an, selbst aktiv zu werden, um sich ein eigenes Bild über die Ereignisse zu machen. Ziel der Vermittlung ist, historische wie auch Handlungskompetenzen mittels Partizipation zu stärken, um Kinder wie Jugendliche zu befähigen, Geschichte als Teil und Voraussetzung ihrer unmittelbaren Erlebenswelt zu begreifen.

Die Geschichte Österreichs mit allen Sinnen erfahren
Interaktiv präsentiert sich das Museum Ostarrichi. Schon bei der Betrachtung von 1000 Jahre alten Saatkörnern kommt man ins Staunen. Spannend aufbereitete Informationen erhält man über einfach zu bedienende Multi-Touch-Monitore. Hier wird „Fanny“, die älteste Wachauerin, eine Statue, die vor 34.000 Jahren gefertigt wurde, vorgestellt und mit dem Jupiter-Dolichenus-Fund aus Mauer in Amstetten wird auf die Bedeutung der Region in der Römerzeit hingewiesen.

Man erfährt viel Lehrreiches über die Zeit der Babenberger und über die Völker aus den Kronländern der Habsburger-Monarchie. Aufbrüche und Einsichten der Politik nach 1945 werden verständlich erzählt und eigens entwickelte spielerische Ebenen der Multi-Touch-Monitore regen zum Mittun an. Bei einem Europa-Spieltisch kann auf vergnügliche Weise die Europäische Union als Puzzle nachgebaut werden. Familien, die selbstständig durch das Museum streifen wollen, steht ein Rätselheft zur Verfügung. Das freche Federl begleitet Klein und Groß in 7 Schritten durch die österreichische Geschichte.

ostarrichi: Entdecke Österreich ein sinnen-reiches Museum!
 

Museum Ostarrichi
© Weinfranz

Öffnungszeiten
22. April - 26. Oktober
Mo, Do & Fr 09.00-12.00
Di, Sa, So & Ftg 09.00-12.00 & 13.00-17.00
Mittwoch geschlossen

Schulklassen und Gruppen jederzeit nach Voranmeldung
Führung nach Vereinbarung ab 10 Personen

Preise Eintritt
Kinder bis 6 Jahre Gratis
Kinder und Jugendliche (7-18 Jahre) € 2,50
Ermäßigt € 4,-
Erwachsene € 5,-
Familien € 10,-
Schulen € 2,50/Schüler
Gruppen (ab 10 Personen) € 4,-/Person
Führung pro Person €2,50
Führung nach Vereinbarung ab 10 Personen

Vermittlungsprogramme für Schulen

Geschichtsdetektive: 3. bis 6. Schulstufe
Wieso verschenkt ein Kaiser Land? Was macht ein Kaiser eigentlich den ganzen Tag? Schreibt er die Urkunden selbst? Diese und viele weitere Geheimnisse gilt es zu lüften. Für unsere jüngsten BesucherInnen bieten wir etwas ganz Besonderes an: Eine Urkunde, die sie selbst in den Händen halten und erforschen können. Dabei erfahren die Kinder, worauf und womit geschrieben wurde und gehen der Frage nach, wie sich Pergament anfühlt und woraus es hergestellt wurde. Bei einem lustigen Suchbild, das den jungen Kaiser Otto III. zeigt, gilt es zehn Fehler zu entdecken. Wer diese knifflige Aufgabe erledigt hat, kann sich seine eigene Kaiserkrone basteln und dabei die eigene Urkunde mit herrlich duftendem Bienenwachs besiegeln.

Kaiser - Kanzler - kinderleicht: 5. bis 8. Schulstufe, junge Erwachsene
Gemeinsam mit den SchülerInnen werden prägnante Eckdaten der österreichischen Geschichte besprochen. Der Schwerpunkt liegt auf den politisch handelnden Personen und deren Entscheidungen. Welche Auswirkungen hatten ihre Entscheidungen auf die Menschen und das Land? Wie oder wodurch wirken diese Entscheidungen bis in die Gegenwart? Warum kam es überhaupt dazu? Welche Merkmale der Macht sind zu beobachten und wie verändern sich diese im Laufe der Geschichte? Wie und wodurch kommt es zu Veränderungen bei den Regierungsformen? Was unterscheidet eine Monarchie von einem demokratischen Modell? Die Jugendlichen werden aufgefordert mittels Arbeitsblätter in Form von Kreuzworträtseln eigenständig auf Spurensuche zu gehen. Das jeweilige Lösungswort stellt eine politisch relevante Persönlichkeit dar. Hier gilt es weitere Informationen über diese Person einzuholen bzw. gemeinsam im Dialog zu erarbeiten.

Omas Jahrhundert im Zeitraffer: 8. Schulstufe, junge Erwachsene
Der thematische Schwerpunkt der Vermittlung liegt auf ausgewählten Ereignissen der österreichischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Die Themenschwerpunkte sollten dabei immer wieder in den europäischen Kontext gestellt werden, um den Fokus auf das größere Ganze zu richten, indem Österreich historisch eingebettet war und ist. Dabei sollen Entwicklungsstränge, die bis in die Gegenwart reichen, gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeitet werden. Beispiel: Politische Bedeutung der Medien – Fernseher – Medienkompetenz – Missbrauch (Shitstorm) – Forderung nach gesetzlicher Regulierung (s. dzt. Algorithmen-Debatte zu Facebook und Google)

Weitere Informationen:


Museum Ostarrichi

Museum Ostarrichi

In der Nähe

Sehenswürdigkeiten voestalpine Stahlwelt
Ausflugsziele & Events Mostviertler Bio-Kürbishof Metz
Seit Generationen ist unser Bauernhof von Innovationsfreude geprägt. Vielfalt ist uns besonders wichtig, spannend ist es für uns, Neues auszuprobieren. Im Jahr 2000 haben wir auf einer kleinen Fläche mit dem Kürbisanbau erste Versuche gestartet. Was als Hobby begonnen hat, hat sich in der… mehr
Ausflugsziele & Events Schloss Ernegg
Schloss Ernegg, tausend Jahre alt und seit 1656 in Besitzt der Familie Auersperg, liebevoll restauriert und mit großer Sorgfalt geführt. Ein Ort, kraftvoll - inspirierend und idyllisch - romantisch zugleich: An der Wiege Österreichs, inmitten des niederösterreichischen… mehr
Erlebnisregionen & Städte Pöchlarn
Eingebettet in die herrliche Landschaft der Kleinregion Nibelungengau im niederösterreichischen Mostviertel ist Pöchlarn der perfekte Ort zum Wohlfühlen und der optimale Ausgangspunkt für unzählige Ausflüge in die Wachau und viele andere sehenswerte Regionen. Schon im… mehr
Ausflugsziele & Events Stift Melk
Stift Melk ist eines der schönsten und größten einheitlichen Barockensembles Europas. Seine großartige Architektur ist weltweit bekannt und ist UNESCO Welterbe. Seit dem Jahre 1089 leben und wirken in ununterbrochener Tradition Benediktinermönche im Stift Melk. Nach der Regel des heiligen Benedikt… mehr
Museen & Ausstellungen OÖ. Landesausstellung 2021
Aufstieg und Krise, Kampf und Rebellion, großer Luxus und kleine Freuden, Industrialisierung und Innovation, Gegenwart und Zukunft. Die OÖ. Landesausstellung erzählt von 24. April bis 07. November 2021 an drei Standorten in Steyr - Innerberger Stadel, Museum Arbeitswelt und Schloss Lamberg -… mehr

Museum Ostarrichi

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Millenniumsplatz 1, AT 3364 Neuhofen an der Ybbs
Neuhofen an der Ybbs

Wetter Icon-1.4 °C

Mäßig bewölkt
Stand von 22:08 Uhr

Top - Gruppenziel
Gruppenreisen nach Österreich – Niederösterreich besuchen
NIEDERÖSTERREICH
Gruppenreisen nach Österreich sind immer eine schöne Möglichkeit, ein reizvolles Urlaubsgebiet zu erkunden. Unabhängig davon, wohin die Reise genau geht. Wer Incentives Gruppenreisen, Vereinsreisen oder auch Busreisen plant, sollte Niederösterreich einmal näher ins Auge fassen. Denn das größte Land von Österreich hat sehr viele tolle Besonderheiten zu bieten. Entscheidet man sich Gruppenreisen in die Region Niederösterreich, dann bedeutet das, dass man sich auf ein spannendes Kultur- und Weinland gefasst machen darf. Gruppenreisen nach Österreich – die Ferienregion Niederösterreich weiterlesen
Gruppenreisen nach Niederösterreich – das Flusstal Wachau bereisen
NIEDERÖSTERREICH
Die Wachau ist eine Landschaft, die sich im schönen Niederösterreich befindet und zu idyllischen Gruppenreisen einlädt. Da die Wachau gerade einmal 80 km von Wien entfernt liegt, handelt es sich hier um ein gefragtes Urlaubsziel, das viele verschiedene Ausflüge möglich macht. Insbesondere mit schöner Natur kann die Wachau allerdings auf ganzer Linie punkten.Eines der bezauberndsten Flusstäler in Europa – die Wachau weiterlesen
Gruppenreisen nach Niederösterreich – zu Gast beim Wachau GOURMETfestival
NIEDERÖSTERREICH
Niederösterreich lockt Reisende, die Gruppenreisen unternehmen möchten. Natur, Kultur und Genuss – Österreich ist eigentlich immer ein tolles Gruppenziel. Wer jedoch einmal ein kulinarisches Topevent besuchen möchte, der sollte sich die zehnte Auflage des erfolgreichen Wachau GOURMETfestival auf keinen Fall entgehen lassen.Die internationale Gourmet-Eventreihe – das Wachau GOURMETfestival weiterlesen
Gruppenreisen nach Österreich – Stift Melk besuchen
MELK
Niederösterreich lädt zu einer unvergesslichen Gruppenreise ein und begeistert neben wunderschöner Landschaft mit tollen Ausflugszielen. Plant man einen Betriebsausflug, dann kann man unter anderem das Benediktinerkloster „Stift Melk“ besuchen. Hierbei handelt es sich um ein Kloster, das auf eine lange Geschichte zurückblickt, denn es wurde bereits 1089 gegründet. Betriebsausflug zum Benediktinerkloster „Stift Melk“ weiterlesen