Stadt Ansbach // Impressionen

Hohenzollernresidenz Ansbach

 
 
Erleben Sie Herrschaftliches in der Residenzstadt Ansbach!

Die einstigen Markgrafen aus dem Geschlecht der Hohenzollern hinterließen durch schlaue Staats- und Heiratspolitik und manchmal auch verschwenderischer Umgang mit den Staatsfinanzen glanzvolle Spuren in der Stadt. Und heute? Die Regierungshauptstadt von Mittelfranken hat Charme und Ausstrahlung ist sehenswert, lebenswert, liebenswert. Die 27 Prunkräume der Residenz Ansbach, die noch original ausgestattet sind, zeigen das Leben und Regieren des Ansbacher Markgrafengeschlechts. Lassen Sie sich von dem Glanz der damaligen Zeit verzaubern!

Auch der Ansbacher Hofgarten, in Teilen nach barockem Vorbild gestaltet, lässt Sie das Wirken der noblen Herrscher nachempfinden. Schlendern Sie durch die imposante Lindenallee und genießen Sie die Ruhe inmitten der Stadt. Die Handwerkskunst spielte eine wichtige Rolle in der Stadt. Ansbach war damals Sitz einer bedeutenden Porzellan- und Fayencemanufaktur. Noch heute sind zahlreiche Exponate in der Gotischen Halle der Residenz und im Markgrafenmuseum zu bewundern.

Neben dem geschlossenen historischen Stadtbild lässt auch das kulturelle Angebot keine Wünsche offen: das Theater Ansbach mit seinem vielfältigen Programm, klassische Konzerte, Kunstausstellungen in großer Bandbreite und alle Sparten aus dem Bereich Kleinkunst.

Einer der Höhepunkte im Jahresprogramm sind die Rokoko-Festspiele, die jeweils Anfang Juli vor der einzigartigen Kulisse der Orangerie stattfinden. Wenn sich die Dämmerung wie ein samtenes Tuch über den Hofgarten senkt, kostbare Stoffe rascheln, Spitzen blitzen, Hoffräuleins tuscheln, Schönheitspflästerchen, vornehme Blässe, gepuderte Perücken und Reifröcke präsentiert werden, erwacht das 18. Jahrhundert zu neuem Leben. Das funkelnde Feuerwerk malt den Nachthimmel bunt und spiegelt sich in den hohen Fenstern der Orangerie. Diese Szenerie verzaubert die Besucher und lässt sie den Glanz längst vergangener Zeiten erahnen.



Die Ansbacher Bachwoche bildet ein weiteres Highlight im Veranstaltungsprogramm. Alle zwei Jahre füllen sich in Ansbach zehn Tage lang Konzertsäle und Kirchen, fällt festlicher Glanz auf die Markgrafenstadt. Aus aller Herren und Damen Länder strömen Konzertbesucher und Bachfreunde um eines der weltweit bedeutendsten Bachfeste zu feiern: die Bachwoche Ansbach, die bereits auf eine mehr als 60jährige Tradition zurückblicken kann.

In den barocken Sälen der Stadt, im eindrucksvollen Prunksaal der Residenz, in der Orangerie und in den großen Kirchen St. Gumbertus und St. Johannis wird es ein breites Programm rund um den Komponisten geben.

Eine wichtige Rolle spielt in Ansbach auch der mysteriöse Findling Kaspar Hauser.
Von unbekannter Herkunft, in einem desolaten Zustand in Nürnberg aufgetaucht, war er von zahlreichen mehr oder weniger wohlmeinenden Gönnern umgeben. Er wurde schließlich in Ansbach unter bis heute ungeklärten Umständen ermordet. Seine Herkunft ist noch immer ein Geheimnis: Handelte es sich um den badischen Erbprinz oder war er ein Hochstapler?

Das Markgrafen-Museum mit eigener Kaspar Hauser Abteilung erinnert mit zahlreichen Originalen, wie Kleidungsstücke und eigenhändigen Aquarellen an das Leben und Wirken des Findelkindes. Auch die Geschichte der Markgrafen kann hier nachempfunden werden.


 
Angebote für Gruppen - Stadtführungen
 
Ansbach zum Kennenlernen
 
Schlendern Sie mit unseren Stadtführern durch die historische Innenstadt und erkunden deren Sehenswürdigkeiten!
 
Dauer: 90 Minuten
Preis für Gruppen: 60 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)
 
Auf den Spuren Kaspar Hausers
 
Das Geheimnis um Kaspar Hauser können auch wir nicht lösen, aber bei diesem Stadtrundgang können Sie nachvollziehen, wie er seine Jahre in Ansbach verbracht hat.
 
Dauer: 120 Minuten
Preis für Gruppen: 65 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)
 
Hofgarten Ansbach – ein barockes Juwel
 
Begegnen Sie der fast 500-jährigen Gartentradition im Hofgarten der Ansbacher Markgrafen und blicken Sie hinter die Kulissen der heutigen Gartenpflege.
 
Dauer: 60 Minuten
Preis für Gruppen: 60 Euro (max. Gruppengröße 30 Personen)
 

 
Öffnungszeiten:          


Mo-Fr 9-17 Uhr

Sa 10-14 Uhr

 
 

Stadt Ansbach

Stadt Ansbach

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, DE-91522 Ansbach
Ansbach

3.6 °C

Klarer Himmel
Stand von 22:01 Uhr

Ansbach

3.6 °C

Klarer Himmel

Fr

3.6 °C
Sa

9.3 °C
So

8.5 °C
Mo

6.4 °C
Di

9.7 °C
Mi

12.0 °C
Stand von 22:01 Uhr
X

Stadt Ansbach

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this