Gruppenreisen nach Österreich – die Highline 179 Reutte

GRUPPENREISEN: ÖSTERREICH
Gruppenreisen nach Österreich – die Highline 179 Reutte - field_news_bild
Gruppenreisen nach Österreich – genauer gesagt in die Region Tirol – sollten keinesfalls ohne den Besuch der längsten Hängebrücke der Welt stattfinden.

Die Highline 179 befindet sich südlich von Reutte in Tirol und lockt zahlreiche Besucher an.



Ein besonderes Ausflugsziel in Tirol – die Highline 179 Reutte

Die Highline 179 ist die wohl spektakulärste Fußgänger-Hängebrücke, die es überhaupt gibt. Es handelt sich um eine Seilbrücke, die über die Fernpassstraße B 179 südlich von Reutte führt.

Die Brücke in luftiger Höhe erstreckt sich 110 m über den Boden und hat eine Spannweite von etwa 405 m. Damit handelt es sich offiziell um die längste Fußgänger-Hängebrücke, die es auf der Welt gibt.

Wer Gruppenreisen nach Tirol unternimmt, sollte sich diese Brücke also definitiv genauer anschauen.

Ein bisschen Mut ist tatsächlich nötig, um sich auf die Brücke zu wagen, denn der Blick nach unten hat es durchaus in sich. Aber keine Sorge – hier bewegt man sich absolut sicher über den Abgrund.

Und wer den Mut aufbringen kann, der wird mit einer traumhaften Aussicht belohnt, die Gruppenreisen zu einem besonderen Erlebnis macht.

 
Die Geschichte der Brücke geht bis ins Jahr 1998 zurück. Schon damals hatte der Architekt Armin Walch die Idee, die Burgruine Ehrenberg mit Fort Claudia zu verbinden – durch eine Seilhängebrücke.

Erstmals wurde die Vision 2003 der Öffentlichkeit präsentiert und es folgten viele Planungsarbeiten und Gespräche.

Es dauerte schließlich bis zum Jahre 2012, bis sich endlich ein Investor finden ließ. Seit der Fertigstellung ist die Brücke fester Bestandteil der Burgenwelt Ehrenberg, denn die Burg befindet sich genau unterhalb der Hängebrücke.

Gruppenreisen nach Tirol sind demnach eine richtig gute Gelegenheit, dieser Burgenwelt ebenfalls einen Besuch abzustatten. Besonders interessant ist sicherlich das Erlebnismuseum „Dem Ritter auf der Spur“.

Hier kommen alle auf ihre Kosten, die sich für das Mittelalter interessieren. Abwechslung bietet dann die Naturausstellung mit dem Motto „Den letzten Wilden“.

Und den Nervenkitzel für gelungene Gruppenreisen bietet dann das Überqueren der Highline 179, denn das gehört dazu, wenn man der Bergwelt einen Besuch abstatten möchte. Und das lohnt sich auch, denn hier kann man seinen Urlaub sehr angenehm verbringen und tolle Entdeckungen machen.
 



 
 
 

Suchen

Entdecken & Erleben