WELTKULTURERBE RAMMELSBERG MUSEUM & BESUCHERBERGWERK // Impressionen

Herzlich Willkommen im Weltkulturerbe Rammelsb...



 
Der Rammelsberg als eine der bedeutendsten Buntmetalllagerstätten Europas prägte und prägt nachthaltig das Leben der Menschen in und um Goslar. Begeben Sie sich am Rammelsberg auf eine Zeitreise zu den
authentischen Orten der Bergbaugeschichte des Rammelsberges und der Stadt Goslar.

 
Archäologische Funde im westlichen Harzraum lassen vermuten, dass es bereits 1.000 Jahre v.Chr. bergbauliche Aktivitäten am Rammelsberg gegeben haben muss. Liegt der genaue Beginn des Bergbaus am Rammelsberg noch im Dunkeln der Geschichte verborgen, ist mit dem 30. Juni 1988 das genaue Datum seines Endes bekannt. In der Folge wandelte sich das Erzbergwerk Rammelsberg in das WELTKULTURERBE RAMMELSBERG Museum & Besucherbergwerk, welches jährlich über 100.000 Besucher aus aller Welt in seinen Bann zieht.



1992 wurde der gesamte über- und untertägige Komplex als erste Industrieanlage in Deutschland zusammen mit der Altstadt von Goslar unter den Schutz des UNESCO-Welterbes der Menschheit gestellt, welcher in seiner Fläche eine der größten musealen Anlagen Deutschlands umfasst. Auf den Führungen können Sie sich auf verschiedene Weise dem Rammelsberg nähern. Übertage thront die Erzaufbereitungsanlage, die sich scheinbar  mühelos an den Hang angepasst. Es handelt sich um eine vollständig erhaltene Industrieanlage, die Sie auf verschiedenen Touren erleben können.

Mit dem Schrägaufzug, einer 2014 nach erfolgter Sanierung wieder in Betrieb genommener originaler Anlage, erreichen Sie den höchsten Punkt der Übertageanlage. Von dort aus kann der ehemalige Weg des Erzes von seiner Förderung bis hin zum hüttenfertigen Konzentrat am authentischen Ort mit originalen Maschinen verfolgt werden. Die baulichen  Anlagen des ehemaligen Bergwerks wurden von den bekannten Industriearchitekten Fritz Schupp und Martin Kremmer entworfen und stellen in ihrer funktionalen und ästhetischen Gesamtheit einen Meilenstein in der Geschichte der Industriekultur dar. 

Erleben Sie das bergmännische Leben und Arbeiten am authentischen Ort: Mit der Grubenbahn gelangen Sie auf einer knapp fünfminütigen Fahrt nach untertage. Dort angekommen, werden Ihnen von ausgebildeten Grubenführen die wichtigsten Tätigkeiten der Bergleute an originalen Bergbaumaschinen vorgeführt.


Weltweit einmalig ist das „Rolli-Mobil“ – ein 2011 umgebauter Grubenbahnwagen, der es Rollstuhlfahrern ermöglicht am dem Untertageerlebnis uneingeschränkt teilzuhaben. Im Roeder-Stollen begeben Sie sich auf eine Zeitreise in das 200 Jahre alte System von Kunst- und Kehrrädern des Rammelsberges. Sie folgendem dem Weg des Wasser – dem einstmals einzigen nutzbaren Energieträger – nach untertage hin zu den riesen Wasserrädern, die der Entwässerung der Grube sowie Schachtförderung dienten.

Rollstuhlgerecht:
Obwohl es sich bei dem heutigen Museums und den Untertagebereichen um die authentischen Anlagen des ehemaligen Erzbergwerkes handelt, welche naturgemäß für Menschen mit Beeinträchtigungen schwer in Gänze erreichbar scheinen, sind bereits ca. 70% der für Besucher zugänglichen Bereiche barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht ausgelegt.
 

WELTKULTURERBE RAMMELSBERG MUSEUM & BESUCHERBERGWERK

WELTKULTURERBE RAMMELSBERG MUSEUM & BESUCHERBERGWERK

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Bergtal 19, DE-38640 Goslar
Goslar

14.8 °C

Überwiegend bewölkt
Stand von 05:11 Uhr

Goslar

14.8 °C

Überwiegend bewölkt

Mo

21.8 °C
Di

26.9 °C
Mi

29.3 °C
Do

30.2 °C
Fr

27.2 °C
Sa

26.1 °C
Stand von 05:11 Uhr
X

WELTKULTURERBE RAMMELSBERG MUSEUM & BESUCHERBERGWERK

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this