Stadt Herrenberg // Impressionen

Herrenberg Stadt. Kultur. Erlebnis


 
 
Herzlich willkommen in Herrenberg: Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, vielseitige Freizeitangebote und kulturelle Highlights erwarten Sie in einer der schönsten Fachwerkstädte Baden-Württembergs. Eine große Fußgängerzone mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, gemütlichen Cafés und Restaurants machen die Stadt lebendig und unbedingt erlebenswert. Zum Erholen und zum Natur Genießen laden der Naturpark Schönbuch und das Heckengäu mit seiner abwechslungsreichen Streuobstwiesenlandschaft ein.


 
Nur wenige deutsche Städte besitzen heute noch ein so vollständig erhaltenes Ensemble stolzer Fachwerkhäuser wie Herrenberg: die Altstadt steht seit 30 Jahren als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Die nach dem zweiten Stadtbrand im Jahr 1635 bis heute fast lückenlos erhaltenen Gebäudezeilen erzeugen ein mittelalterliches Flair, das Herrenberg auszeichnet. Ein Glanzstück mittelalterlicher Städtebaukunst ist der Herrenberger Marktplatz, der zu den schönsten Plätzen in Württemberg zählt. Nutzen Sie eine unserer besonderen Stadtführungen und erfahren Sie mehr über das mittelalterliche Leben in winkeligen Gassen, von Feuersbrunst und Stäffelesrutschern und von den bedeutenden Persönlichkeiten, die in Herrenberg gewirkt haben.

Stiftskirche
Die Stiftskirche von Herrenberg ist das weithin sichtbare Wahrzeichen von Herrenberg, sie ist die erste gotische Hallenkirche Württembergs. 1749 wurden die beiden gotischen Türme abgebrochen und durch die barocke Zwiebel-
haube ersetzt. Die Stifts-kirche beherbergt bedeutende Kunstwerke, darunter die 1504 von Meister Hanselmann geschaffene Steinkanzel, den Taufstein von  1472 und vor allem das Chorgestühl von 1517, mit Schnitzereien aus der Werkstatt des Christoph von Urach, geschreinert von Heinrich Schickhardt, dem Großvater des bekannten Landes-baumeisters Heinrich Schickhardt, einem der größten Söhne Herrenbergs.

In der Westwand des Turmes befindet sich die älteste Rosette Schwabens. In der Stiftskirche befrand sich einst der überaus bedeutende Hochaltar von Jerg Ratgeb aus den Jahren 1519/21, der heute als ein Hauptstück in der mittelalterlichen Sammlung der Staatsgalerie in Stuttgart zu sehen ist.

Glockenmuseum
Vielstimmig locken die Melodien des Carillons, die Ihnen im Ohr bleiben bis Sie schließlich alle 146 Stufen im Turm der Stiftskirche erklommen haben. Im Dachgebälk des Turmes befindet sich das Glockenmuseum, das in seiner Art in Europa einmalig ist. Hier kann man „ganz Ohr sein“ wenn über 30 aufgehängte Glocken läutend von ihrer Geschichte erzählen.
 
Fachwerkpfad
Die lückenlos erhaltenen historischen Gebäude sind ein besonderes Herrenberger Markenzeichen. Ein einzigartiger Fachwerkpfad führt als Rundweg durch die Altstadt.  An 24 Stationen sind die Bauhistorie und die Fachwerkvielfalt Herrenbergs vom 15. bis zum 19. Jahrhundert anschaulich dargestellt.



Jerg Ratgeb Skulpturenpfad
Beginnend am Bahnhof führt der Skulpturenpfad in fast gerader Linie bis zum Schlossbergturm. Bedeutende Bildhauer nationaler und internationaler Herkunft haben hier außergewöhnliche Beiträge zum Leben und zur Wirkung Ratgebs, Künstler und Bauernkanzler am Beginn des 16. Jahrhunderts, geschaffen.

Stadtmauer und Schlossberg
Sie entstand mit der Stadtgründung um 1200. Von den ursprünglich 1126 m sind heute noch 620 m an verschiedenen Stellen
in der Altstadt erhalten, davon 250 m in voller Höhe mit Wehrgängen, Zinnen, Schieß- und Beobachtungsscharten. Besonders gut ist die Stadtmauer im Bereich des Schlossberges zu erkennen: Gut erhalten steigen die beiden Mauergürtel von der Stadt zur ehemaligen Burg hinauf.  Vom Schlossberg hat man einen wunderschönen Blick über Herrenberg und das Gäu bis hin zur Schwäbischen Alb. Der Aussichtsturm wurde 1957 auf dem Stumpf des ehema-
ligen Pulverturms der Herrenberger Burg errichtet.

Kulturelles
Viele Feste wechseln im Jahresturnus und bereichern das städtische Leben von Herrenberg: Fastnacht, Pferdemarkt, viertel-jährliche Jahrmärkte, Erntefest und ein stimmungsvoller Weihnachtmarkt strukturieren das Jahr. Die Sommermonate jedoch versprechen Highlights besonderer Art:  Jeweils am ersten Samstag im Juli verwandelt sich die Altstadt von Herrenberg  in eine Straßengalerie. Etwa Hundert Künstler aus ganz Deutschland und anderen europä-ischen Ländern stellen ihre Werke in den Straßen der Altstadt aus.

Unmittelbar an die Straßengalerie schließt sich das 14-tägige Kulturfestival „Sommerfarben an. Vor der prächtigen Kulisse des historischen Marktplatzes bieten Künstler, Theaterleute und Musiker ein Sommerfest der ganz besonderen Art. Im Anschluss findet das dreitägige Stadtfest statt. Ende Juli/ Anfang August verwandelt sich schließlich der Schlossberg für 2 Wochen in ein beeindruckendes Open Air Kino.

Outdoor-Aktivitäten:
Der älteste Naturpark Baden-Württembergs , der Schönbuch – Waldgebiet des Jahres 2014, führt über den Schlossberg bis in die Stadt hinein und holt die Menschen zum Spazierengehen und Wandern in das über 150 Quadratkilometer große Waldgebiet  ab. Im Waldseilgarten Herrenberg können Mutige jeden Alters Kletterspaß in luftiger Höhe erleben.  Für Schulklassen, Jugendgruppen oder andere Gruppen bietet der Waldseilgarten spannende erlebnispädagogische Tage an. 

Am sonnigen Schönbuchrand laden die Streuobstwiesen mit ihrer vielfältigen Obstbaumkultur nicht nur im Frühling während der Obstbaumblüte zum Wandern ein, sondern sind zu jeder Jahreszeit ein Genuss für alle Erholungssuchenden. Der Panoramaweg am Schönbuchtrauf bietet atemberaubende Blicke über die ausgedehnten Streuobstwiesen ins weite Ammertal über die Wurmlinger Kapelle bis hin zur Schwäbischen Alb.
 

   

Stadt Herrenberg

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Marktplatz 1, DE-71083 Herrenberg
Herrenberg

17.1 °C

Ein paar Wolken
Stand von 15:09 Uhr

Herrenberg

17.1 °C

Ein paar Wolken

Mo

17.1 °C
Di

15.3 °C
Mi

16.7 °C
Do

18.9 °C
Fr

14.4 °C
Sa

17.2 °C
Stand von 15:09 Uhr
X

Stadt Herrenberg

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this