Klostergasthof Roggenburg // Impressionen

Herzlich Willkommen im Kloster Roggenburg!


 
 
Prämonstratenser Kloster Roggenburg

Das Prämonstratenser-Kloster wurde 1126 gegründet. Sehr schnell entwickelte es sich zu einem geistlichen Zentrum der Region, das diese Gegend prägte. In seiner Blütezeit umfasste das Reichsstift Roggenburg 18 Dörfer. 1802 wurde das Kloster im Zuge der Säkularisation aufgehoben und die Prämonstratenser mussten das Kloster verlassen. 1982 wurde Roggenburg wieder vom Prämonstratenser Orden besiedelt. Damals wie heute beleben Prämonstratenser das Kloster und wirken in der Seelsorge der Gemeinden. Ein junger Konvent knüpft heute am geistigen - geistlichen Leben dieser reichen Tradition an. Das Kloster und das Zentrum für Familie, Umwelt und Kultur sind Impulsgeber und Stabilitätsfaktor für die Region
 
Seelsorger aus Leidenschaft
Prämonstratenser sind keine Mönche, die sich hinter Klostermauern zurückziehen. Sie sind Seelsorger aus Leidenschaft und begleiten in der Pfarrseelsorge Pfarrgemeinden der Umgebung. Die ansprechend gestaltete Sonntagsliturgie in der Klosterkirche zieht zahlreiche Gläubige der ganzen Region an. Ohne Voranmeldung können Menschen am Samstag von 10 bis 12 Uhr ins Kloster kommen und finden ein „Offenes Ohr“, denn da nimmt sich einer der Patres Zeit zum Gespräch. Die Prämonstratenser von Roggenburg sind nahe an den Menschen: sie sind ins Dorfleben integriert und engagieren sich mitunter als Notfallseelsorger bei Krisenereignissen. Neben dem Chorgebet der Klostergemeinschaft treffen sich Gläubige zum Taizé-Gebet oder zur traditionellen Marienwallfahrt zur Wannenkapelle. An jedem Sonn- und Feiertag im Mai findet dort um 14 Uhr eine Feierliche Maiandacht statt. Von Mai bis Oktober besuchen viele Wallfahrer am ersten Samstag im Monat um 15 Uhr die Wallfahrtsmesse in der kleinen, idyllisch gelegenen Waldkapelle bei Meßhofen. Ebenso ist das Kapellenfest am ersten Juli-Wochenende Ziel zahlreicher Pilger.
 
Kunst und Geschichte erleben
Großen Anklang finden Kirchen- und Klosterführungen die das katholische Pfarramt Tel. 0 73 00/96 00 0 vermittelt. Im Klostermuseum des Landkreises wird die reiche Geschichte des Klosters erfahrbar (Führungen nach Vereinbarung unter Tel. 07 31/70 40 -118).
 
Bilder und Skulpturen, Installationen und Fotografie, Volkskundliches wie die große Krippenausstellung führen zahlreiche Besucher ins Haus für Kunst und Kultur. Auf zwei Geschossen atmet hier Kunst im sanierten Ambiente historischer Nebengebäude. Besondere Akzente werden beim Dialog von Kunst und Glaube gesetzt. Bei einem Ausflugstag nach Roggenburg kann bei einer Führung (nach Vereinbarung, Tel. 0 73 00/96 11-0 in der aktuellen Kunstausstellung „Kunst erlebt“ werden.
 
 
  Kontakt und Information:
Prämonstratenserkloster Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg
 
Tel. (0 73 00) 96 00 -0
Fax (0 73 00) 96 00 -933
Mail: konvent@kloster-roggenburg.de
www.kloster-roggenburg.de