Reiss-Engelhorn-Museen // Impressionen

Hier wird Kultur zum Erlebnis!

 

Wer herausragende Kulturhighlights in Mannheim entdecken möchte, der sollte unbedingt auch
den Reiss-Engelhorn-Museen einen Besuch abstatten!
 
Mit vier Ausstellungshäusern bilden die Reiss-Engelhorn-Museen, kurz rem genannt, ein eigenes lebendiges Museumsviertel rund um den Toulonplatz im Herzen der Quadratestadt. Eine Vielzahl an Sammlungen eröffnet spannende Einblicke für alle Altersstufen in Themenwelten, die von den Anfängen der Menschheit über die Kunst- und Kulturgeschichte bis in unsere Gegenwart reichen. Die rem sind bekannt für Sonderausstellungen wie „Mumien – Der Traum vom ewigen Leben“, „Die Staufer und Italien“, „Die Wittelsbacher am Rhein“, „Barock – Nur schöner Schein?“ (2016) oder „Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt“ (2017).

Mit Objekten von Weltrang versetzen die rem Ihre Besucher immer wieder ins Staunen und ziehen sowohl nationale als auch internationale Aufmerksamkeit auf sich. Doch nicht nur die Sonderausstellungen sind empfehlenswert, auch die eigene Sammlung überzeugt: In den Bereichen Archäologie, Weltkulturen und Fotografie zählen die rem zu den bedeutendsten Ausstellungshäusern in ganz Europa. Der Grundstein der hochkarätigen Sammlung wurde bereits im 18. Jahrhundert, im sogenannten ersten goldenen Zeitalter Mannheims, durch Kurfürst Carl Theodor gelegt.



Daneben sorgt ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Konzerten, Vorträgen, Lesungen, Workshops oder themenbezogenen Großveranstaltungen für ein Bildungs- und Unterhaltungsangebot erster Güte und macht die rem zu einem kulturellen Hotspot mit überregionaler Strahlkraft.
 
Mit insgesamt 12 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche und über 1,2 Millionen Objekten sind die rem der größte süddeutsche Museumskomplex in kommunaler Trägerschaft. Dazu gehören das Museum Zeughaus mit dem Forum Internationale Photographie, das Museum Weltkulturen, das Museum Bassermannhaus für Musik und Kunst mit ZEPHYR – Raum für Fotografie sowie das Museum Schillerhaus.
 
AUSSTELLUNGEN
 
 



 
Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt

21.5. – 31.10.2017
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
 
Im Jahr 2017, in dem auch das 500. Jubiläum der Reformation begangen wird, widmen sich die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen der über 1.500-jährigen gemeinsamen Vergangenheit von Katholiken und Protestanten. Aus jüdischen Wurzeln stieg das Christentum von einer kleinen Gemeinschaft im Osten des Römischen Reiches zu einer der großen Weltreligionen auf. Das Papsttum wurde zur geistlichen und weltlichen Autorität, die nicht nur die theologische Entwicklung, sondern auch die Herausbildung des lateinischen Abendlandes prägte. Erstmalig widmet sich ein Ausstellungsprojekt der umfassenden Darstellung der Geschichte des Papsttums von seinen Ursprüngen in der Antike, über die Entwicklung im Mittelalter bis hin zu den Prachtentfaltungen der Renaissancepäpste im 15. und 16. Jahrhundert. Rund 330 ausgewählte Kunst- und Kulturschätze aus den einzigartigen Beständen des Vatikans und weiterer namhafter Museen und Sammlungen sorgen zusammen mit atemberaubenden Film-Rekonstruktionen des historischen Roms für ein einmaliges Kulturerlebnis!

www.paepste2017.de
   
Ägypten – Land der Unsterblichkeit

Reiss-Engelhorn-Museen, Museum Weltkulturen D5
 
Die Ausstellung „Ägypten - Land der Unsterblichkeit“ öffnet dem Besucher die Pforten zur faszinierenden Welt der antiken Hochkultur am Nil. Die bis zu 6000 Jahre alten Exponate stehen im Mittelpunkt einer Schau, die mit eindrucksvollen Inszenierungen und Themenwelten einen kulturhistorischen Überblick in die Alltagswelt im Land der Pharaonen oder in die ganz eigenen Jenseitsvorstellungen gibt. Anhand  hochwertiger Originale zeigt die Ausstellung das Leben an den fruchtbaren Ufern des Nils in allen wichtigen Epochen des Alten Ägyptens: von den Anfängen im 4. Jahrtausend v. Chr. bis zur koptischen Zeit im 6. und 7. Jahrhundert n. Chr..

www.rem-mannheim.de
   


 
Reformation! Der Südwesten und Europa

29.10.2017 – 02.04.2018
 
Gemeinsam mit den evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg widmen sich die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim der wechselvollen Geschichte der Städte und Territorien im Südwesten zur Zeit der Reformation. Namhafte Akteure des 16. Jahrhunderts wie Philipp Melanchthon, Johannes Calvin oder Martin Bucer zeugen von der Vielfältigkeit der reformatorischen Wege im konfessionellen Zeitalter. Sie und viele andere haben in den Reichsstädten des Südwestens, den Territorien Württemberg, Kurpfalz und Baden sowie der als Oberzentrum regional wichtigen Reichsstadt Straßburg bis in die Gegenwart wirksame Impulse gegeben. Die jeweiligen politischen Verhältnisse hatten ihrerseits enormen Einfluss auf den Umgang mit den reformatorischen Ideen. Bis März 2018 illustriert die Ausstellung "Reformation! Der Südwesten und Europa" in Mannheim anhand von ausgewählten Exponaten die wichtigsten Persönlichkeiten, Ereignisse und Orte der südwestdeutschen Reformationsgeschichte. Im Anschluss wird sie an weiteren Stationen zu sehen sein.

www.rem-mannheim.de
   
Schätze der Archäologie Vietnams

16.9.2017 – 07.01.2018
 
Die Ausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ entführt Besucher ins Land des aufsteigenden Drachen. Prunkvolle Zepter aus Jade, geheimnisvolle Fabelwesen aus Terrakotta, riesige Trommeln aus Bronze – diese und andere spektakuläre Funde holt die Sonderausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ erstmals nach Europa. Mehr als 300 Exponate erzählen die zehn Jahrtausende umfassende Geschichte eines der faszinierendsten Länder Südostasiens. Die Besucher entdecken archäologische Kostbarkeiten von der Steinzeit bis in die jüngste Vergangenheit. Sie tauchen ein in eine atemberaubende fernöstliche Lebenswelt zwischen dem Delta des Roten Flusses im Norden und dem Mekong im Süden, im Spannungsfeld zwischen Indien und China.

www.rem-mannheim.de
   
 

Mumien – Geheimnisse des Lebens

16.09.2018 – 31.03.2019

 
 
 
   
 
 
  EINTRITTSPREISE

"Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt"
Regulär 15,50 € / Gruppen (ab 10 Pers. P.P.) 13,50 € / Familien 30,50 €

"Ägypten – Land der Unsterblichkeit"
Regulär 10,50 € / Gruppen (ab 10 Pers. P.P.) 8,50 € / Familien 20,50 €

"Reformation! Der Südwesten und Europa"
Regulär 7,00 € / Gruppen (ab 10 Pers. P.P.) 5,00 € / Familien 12,00 €

"Schätze der Archäologie Vietnams"
Regulär 13,50 € / Gruppen (ab 10 Pers. P.P.) 11,50 € / Familien 26,50 €

Änderungen vorbehalten

 
 
                      

Öffnungszeiten:

ganzjährig (auch an Feiertagen)
von 11 – 18 Uhr
außer montags sowie 24. und 31. Dezember

montags für angemeldete Gruppen geöffnet
Sonderführungen für angemeldete Gruppen
ab 9 Uhr und nach 18 Uhr auf Anfrage
 

Führungsbuchungen:

buchungen.rem@mannheim.de
Tel: 0621-293.3771




 

 

Reiss-Engelhorn-Museen

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Museum Weltkulturen D5, DE-68159 Mannheim
Mannheim

4.7 °C

Leichter Regen
Stand von 23:20 Uhr

Mannheim

4.7 °C

Leichter Regen

Sa

4.7 °C
So

5.9 °C
Mo

2.9 °C
Di

5.4 °C
Mi

3.7 °C
Do

10.4 °C
Stand von 23:20 Uhr
X

Reiss-Engelhorn-Museen

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this