Ostdeutscher Rosengarten // Impressionen

Willkommen im Ostdeutschen Rosengarten!

Ostdeutscher Rosengarten
                       
 
Geschichte                                              

Mit der Industrialisierung  im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Tuchmacherstädtchen Forst rasant zum Zentrum der deutschen Tuchproduktion, zum „Manchester des Ostens“. Die Einwohnerzahl wuchs stark und die damaligen Arbeits- und Lebensbedingungen ließen das Bedürfnis der Menschen nach Grün- und Erholungsräumen entstehen.
 
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann die Idee eines Volksparks auf der Wehrinsel Gestalt anzunehmen. Sie führte im Juni 1913, anlässlich des 25-jährigen Krönungsjubiläums Kaiser Wilhelm des II., zur ersten großen Rosen- und Gartenbauausstellung. Diese Ausstellung kann als eine der Geburtsstunden der großen Deutschen Rosenschauen bezeichnet werden und legte den Grundstein für eine phantastische Parklandschaft mit über 100-jähriger Tradition.
 
Der Park wurde vom Verein Deutscher Rosenfreunde unter Ehrenschutz genommen, der ihm bereits damals seinen heutigen Namen gab:
 
Die Geschichte des „Ostdeutschen Rosengartens“ hatte begonnen...
 
Eine Stadt und ihre Blume …             
 
Willkommen in der Rosenstadt Forst (Lausitz), im Südosten Brandenburgs, direkt an der Neiße. Vom Ostdeutschen Rosengarten aus hat die „Königin der Blumen“ zunehmend die Stadt erobert. Die Verdienste um die Rose blieben der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V. nicht verborgen und so wurde der Stadt im Jahr 2004 der Titel „Rosenstadt“  offiziell verliehen.
 
Die historische Parkanlage steht unter Denkmalschutz, ist ausgezeichnet und zählt zu Deutschlands schönsten Parks. Zum 100. Jubiläum 2013 begeisterte nach vielen Jahrzehnten wieder eine Deutsche Rosenschau mehr als 180.000 Besucher in Forst.

Das 17 ha große Parkgelände entstand durch Flussbettregulierungen der Neiße und den Bau von Wehranlagen: Es umfasst den Jugendstil geprägten Rosenpark, die Wehrinsel im Stil des englischen Landschaftsgartens und die naturnahe Reisigwehrinsel. Die Einzigartigkeit der historischen Anlage liegt in ihrer besonderen Komposition von Gartenkunst, Landschaftsarchitektur und botanischer Vielfalt.
 
Heute erwarten den Besucher zehntausende Rosen in fast 1000 Sorten. Darunter botanische Besonderheiten, wie die grüne Rose, die Stacheldrahtrose und schwarze Rosen.

In Sachen Rosen erwartet Sie Kompetenz…
 

 
Erleben & Genießen
                                                 
Am historischen Haupteingang werden Sie durch die Göttin Flora begrüßt. Elemente des Jugendstils und Kunstobjekte der Moderne  finden sich eingebettet in den unterschiedlichsten Gartenräumen. Dominiert werden diese jedoch von der Rose in ihrer prachtvollen Vielfalt. Saisonhöhepunkt in den Sommermonaten ist unter anderem der große Neuheitengarten - hier präsentieren sich hunderte neuer Sorten der bekanntesten deutschen und internationalen Rosenschulen.
 
Wenngleich die Hauptsaison auch den Rosen gehört, lohnt sich ein Besuch zu jeder Jahreszeit  mit Frühlingsboten, Rhododendron- Hainen, Sommerblumen und Stauden, Dahliengarten, sowie vielfältigen Koniferen und Laubgehölzen. In historischen Brunnen- und Wasserspielanlagen bereichert das Element Wasser den Charakter der Parkanlage.
 
Nehmen Sie Platz im Schatten alter Bäume oder wandeln Sie in einem Meer von Duft und Farben. Genießen Sie eine Pause im Café an den Wasserspielen oder im Restaurant „Rosenflair“.
 
Der Ostdeutsche Rosengarten bietet noch mehr…

Thematische Parkführungen und fachbotanische Rundgänge - erleben Sie den Park einmal ganz anders und lassen Sie sich inspirieren. Ein Tipp: die romantischen Nachtführungen - Rosen, getaucht in Fackelschein, dazu ein Glas Rosenbowle und ein Rosen-Dinner.
 
Saisonhöhepunkt sind die traditionellen Rosengartenfesttage jährlich am letzten Wochenende im Juni: Vielseitige Bühnenprogramme, eine einzigartige Schnittrosenschau und der nächtliche „Romantikpark laden ein. Mit Illuminationen, Kerzen und Feuerwerk verwandelt die „Nacht der 1000 Lichter“ die zauberhafte Parkkulisse in ein Meer von Licht und Farben.
 
Weitere Veranstaltungen, wie die Rosengartensonntage, ergänzen die Saison im Ostdeutschen Rosengarten. Auf die kleinen Parkbesucher wartet der Spielplatz „Dornröschenpark“ und die  Neißeaue bietet Raum für Naturerkundungen. Informationen zum Park, zu buchbaren Führungen, Rikschafahrten, Veranstaltungen, Souvenirartikeln und Ihrem Aufenthalt in der Rosenstadt bietet Ihnen gern die Touristinformation.
 
Herzlich willkommen!


 
                            
                                                
Weitere Informationen:
 
                                              
 

 
 
Ostdeutscher Rosengarten - field_anbieter_weitere_bilder Ostdeutscher Rosengarten - field_anbieter_weitere_bilder Ostdeutscher Rosengarten - field_anbieter_weitere_bilder Ostdeutscher Rosengarten - field_anbieter_weitere_bilder
 

Ostdeutscher Rosengarten

Ostdeutscher Rosengarten

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Wehrinselstraße 42 - 46, DE-03149 Forst (Lausitz)
Forst (Lausitz)

9.0 °C

Überwiegend bewölkt
Stand von 13:15 Uhr

Forst (Lausitz)

9.0 °C

Überwiegend bewölkt

Mo

9.0 °C
Di

7.1 °C
Mi

4.0 °C
Do

2.4 °C
Fr

9.9 °C
Sa

10.5 °C
Stand von 13:15 Uhr
X

Ostdeutscher Rosengarten

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this