Das Kloster Chorin // Impressionen

Das Kloster Chorin

Kloster Chorin
                                      
Des Landes schönster Schmuck
 
Das ehemalige Zisterzienserkloster gehört zu den bedeutendsten Baudenkmalen der frühen Backsteingotik in Brandenburg und ist beispielhaft für die Entwicklung der Denkmalpflege in Deutschland. Die Mönche prägten mit der für den Orden typischen Landwirtschaft, dem Mühlenwesen und dem Weinbau die Region. Mit dem Übertritt der Brandenburgischen Fürsten zum Protestantismus wurde das Kloster 1542 aufgelöst. Es diente den wechselnden Landesherren über die Jahrhunderte als Kammergut, Domänenamt, Steinbruch und Stall. Karl Friedrich Schinkel, der maßgeblich zur Erhaltung der Anlage beitrug, bezeichnete Bauwerke wie das Kloster Chorin als „des Landes schönsten Schmuck“.

In individuellen Führungen wird die Geschichte des Baudenkmals und der Zisterzienser in Chorin erzählt. Besucher können sich zudem in unseren aufwändigen Dauerausstellungen über die Baugeschichte des Backsteinklosters, die mittelalterliche Klosterwirtschaft und den spirituellen Klosteralltag, die nachreformatorische Nutzung sowie die Wiederentdeckung durch Schinkel im 19. Jahrhundert informieren. Mit Hilfe der App „Kloster Chorin 3D“ lässt sich die Anlage an bestimmten Punkten digital rekonstruieren, wodurch eine besondere Perspektive geschaffen wird. Ein Webguide zeigt versteckte Botschaften der Erbauer im Backstein auf. Seit 1964 findet im Kloster der überregional bekannte Choriner Musiksommer statt. Das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde veranstaltet seit 2003 den ebenso beliebten Choriner Opernsommer. Jährlich gastiert im Mai zudem das Berliner Kriminal Theater. Oster-, Kräuter- und Keramiktage sowie Workshops und Vorträge ergänzen das ganzjährige Angebot. Ein Klostercafé bietet regionale Produkte in Bioqualität.



Öffnungszeiten:

April bis Oktober: 9-18 Uhr
Oktober bis März: 10-16 Uhr
Klostercafé: April bis Oktober 10-18 Uhr/November bis Dezember Sa&So 12-16 Uhr

Eintritt:

Themenführungen (60- 75 min.):
Geschichte, Architektur, Geografie, Funzelführung
  • Erwachsene 6,00 Euro, ermäßigt 3,50 Euro (Schwerbeschädigte, Schüler/Studenten und Arbeitslose)
  • Familienkarte: 13 Euro (zwei Erwachsene, beliebig viele Kinder)
  • Kinder unter 7 Jahren zahlen keinen Eintritt

zubuchbare Konzertoptionen:
  • Kammermusik mit Sopranistin Cassandra Hoffman und Organistin Andrea Häufele
  • stimmungsvolles Konzert mit Jazzsängerin Jule Unterspann
(Preis: Führung zzgl. 200€ für Konzert)

Gruppenkonditionen:
  • Führungen: ab 12 Personen: 7/8€, 1-11 Personen: 85€ pauschal (nur mit Voranmeldung)

Zusatzinformationen
  • Klostercafé mit Bioprodukten aus Brodowin
  • Plätze zur Reservierung: 30 überdacht, 40 im Außenbereich
  • Seminarraum für 50- 80 Personen
  • Busparkplatz kostenfrei

                                    
 

       

 
Das Kloster Chorin - field_anbieter_weitere_bilder Das Kloster Chorin - field_anbieter_weitere_bilder Das Kloster Chorin - field_anbieter_weitere_bilder Das Kloster Chorin - field_anbieter_weitere_bilder
 

Das Kloster Chorin

Das Kloster Chorin

In der Nähe

Seilbahn Gärten der Welt – Berlin

64 Kabinen, sechs Stück davon ausgestattet mit Glasfußboden, bieten einen spektakulären Blick auf die Gärten der Welt sowie bis ins Stadtzentrum von Berlin. Die Seilbahn verkehrt auf einer Gesamtlänge von 1,5 Kilom... MEHR

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Amt Chorin 11a, DE-16230 Chorin
Chorin

8.6 °C

Ein paar Wolken
Stand von 13:02 Uhr

Chorin

8.6 °C

Ein paar Wolken

Di

8.6 °C
Mi

5.1 °C
Do

9.1 °C
Fr

8.2 °C
Sa

9.0 °C
So

6.6 °C
Stand von 13:02 Uhr
X

Das Kloster Chorin

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this