GLASMUSEUM FRAUENAU // Impressionen

Eine Reise durch die Kulturgeschichte des Glas...

 


Die Gemeinde Frauenau ist das Herz der Glasregion Bayerischer Wald.
Seit Jahrhunderten wird hier Glas gemacht.


Noch heute produzieren drei Glashütten edle Erzeugnisse für die Welt, während zahlreiche Glasveredler ihrem Handwerk nachgehen. Frauenau gilt zudem als wichtiges europäisches Zentrum der internationalen Studioglasbewegung. Den Mittelpunkt des „gläsernen Frauenau“ bilden das Glasmuseum Frauenau und die Gläsernen Gärten mit 25 Großkunstwerken von international renommierten Glaskünstlern. Der Besuch des Glasmuseums kommt einer Reise durch die Kulturgeschichte des Glases gleich – angefangen von der ersten Glaserzeugung in Mesopotamien vor rund 4000 Jahren bis zur künstlerischen Beschäftigung mit dem Glas in der Gegenwart.


Der Museumsrundgang, der die regionale Glasgeschichte immer im Blick hat, führt den Besucher vom Glas der Antike über die Glasmalereien in den Kathedralen und die Gebrauchsgläser des Mittelalters hin zum Barockzeitalter mit seinen Luxusgläsern, Spiegeln und Kristalllüstern aus Böhmen, die für den Glanz der europäischen Herrscherhäuser produziert wurden. Dem aufstrebenden Bürgertum und dem technologischen Wandel im Zeitalter der industriellen Revolution ist die Vielfalt der veredelten Gläser im 19. Jahrhundert gewidmet.

Über die schillernden Gläser des Jugendstils und Art Deco findet der Besucher schließlich den Weg zur modernen Glasgestaltung des frühen 20. Jahrhunderts bis hin zur maschinellen Glasproduktion.
 


In einem weiteren Rundgang empfindet der Besucher das Leben und Arbeiten mit dem Werkstoff Glas nach. Anschaulich werden die einzelnen Arbeitsbereiche einer Glashütte, die Erfahrungen der dort beschäftigten Menschen und ihr Leben in einer Glashüttensiedlung vorgestellt. So kann der Besucher tief in ein wichtiges Kapitel der Alltagsgeschichte des Bayerischen Waldes eintauchen. Der dritte Ausstellungsbereich widmet sich der internationalen Glaskunst seit 1945 und blickt dabei natürlich besonders auf die Studioglasbewegung, zu deren Mitbegründern der Frauenauer Erwin Eisch zählt.
 
Eine Fülle einzigartiger Exponate illustriert die einzelnen Ausstellungsbereiche. Die besondere Architektur und die Inszenierung der Ausstellung lassen den Museumsbesuch zu einem Erlebnis werden. Wechselnde Sonderausstellungen machen das Glasmuseum Frauenau immer wieder von Neuem interessant.
 
Nach dem Museumsbesuch lädt die „Caféteria an den Gläsernen Gärten“ zum Verweilen ein, während sich im gut sortierten Museumsshop nach Kunstvollem und Praktischem aus Glas, Souvenirs und allerhand Außergewöhnlichem stöbern lässt.
 
 
 
 

Sonderausstellungen

   
                        Bis 8. Oktober 2017
29. Okt. 2017 – 8. April 2018
April – Oktober 2018
                 Japanisches Glas heute – Moderne Glaskunst aus Japan
Im Wirtschaftswunderland – Glas der 1950er Jahre
Volkstümliche Gläser des 18. Jahrhunderts
 

Öffnungszeiten

 
  Dienstag bis Sonntag 9 bis 17 Uhr
ganzjährig geöffnet
 
 

GLASMUSEUM FRAUENAU

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Am Museumspark 1, DE-94258 Frauenau
Frauenau

5.8 °C

Überwiegend bewölkt
Stand von 06:43 Uhr

Frauenau

5.8 °C

Überwiegend bewölkt

Di

13.0 °C
Mi

10.4 °C
Do

10.2 °C
Fr

12.7 °C
Sa

17.4 °C
So

18.2 °C
Stand von 06:43 Uhr
X

GLASMUSEUM FRAUENAU

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this