Festspiele Mecklenburg-Vorpommern // Impressionen

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

 

                            

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gehören mit mehr als 180 Konzerten und über 94.000 Besuchern im Jahr zu den größten Klassikfestivals in Deutschland. Internationale Orchester, die Stars der klassischen Musikszene und Nachwuchsmusiker aus aller Welt spielen in Schlössern, Gutshäusern, Kirchen, Scheunen, Fabrikhallen oder unter freiem Himmel. Die Musik, die unvergleichliche Seen- und Küstenlandschaft und die Spielstätten machen die Konzerte zu besonderen Erlebnissen. Der Festspielfrühling Rügen, der Festspielsommer und die Advents- und Neujahrskonzerte bilden die drei Saisons der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.


Von der „Jungen Elite“ bis zum Preisträger in Residence

Zu den Säulen der Festspiele MV gehört es, junge Künstler zu fördern und zu begleiten. Seit 1995 treten in der Reihe „Junge Elite“ vielversprechende junge Künstler aus der ganzen Welt auf und bewerben sich damit um einen der Nachwuchspreise. Einmal ausgezeichnet kehren sie immer wieder zu den Preisträger-Konzerten der Festspiele MV zurück. Seit 2006 wird außerdem ein Preisträger in Residence benannt. Die Residenz gibt dem jeweiligen Künstler – darunter heute weltbekannte Künstler wie Daniel Hope, Julia Fischer, Daniel Müller-Schott und Igor Levit – die Möglichkeit, den Festspielsommer mitzugestalten und dem Programm eine ganz persönliche Note zu verleihen.

Neues Hören

Ungewöhnliche Hörerfahrungen und persönliche Begegnungen sind das Anliegen des Intendanten Dr. Markus Fein. Dafür führte er neue Reihen mit umfangreichen Begleitprogrammen wie Führungen, Hörexperimenten, Künstlergesprächen und Diskussionen ein: „360°...“ beleuchtet ein Instrument oder eine Formation von allen Seiten. Bei der „Landpartie“ lernen die Besucher die jungen Musiker und die Spielstätten näher kennen. Und „2 x Hören“ schärft die Sinne und schenkt Zeit zum Zuhören.

Musik aus MV

Die Reihe „Musik aus MV“ zeigt, was das Land musikalisch zu bieten hat, vom Erbe der „Ludwigsluster Klassik“ bis zu Klangkörpern aus dem Land, die oft in einzigartigen Kombinationen mit Festspielpreisträgern und anderen weltbekannten Künstlern zu erleben sind. Im Rahmen der Reihe „Unerhörte Orte“ rücken die Festspiele Orte des Landes ins Licht, die Geschichten erzählen, und machen so z. B. ein Paketzentrum, eine Straßenbahnwerkstatt oder eine ehemalige Turbinenhalle mit eigens konzipierten, auf den Ort abgestimmten Programmen zu Spielstätten.

Weltstars in Redefin

Picknick, Pferde und Musik der internationalen Spitzenklasse – diese Mischung ist das Erfolgsrezept für die Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auf dem Landgestüt Redefin. Die Reithalle verwandelt sich an drei Tagen im Jahr in einen der größten und wichtigsten Konzertsäle der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Bereits die Wiener und Berliner Philharmoniker lobten die hervorragende Akustik der außergewöhnlichen Spielstätte, von deren Tribüne bis zu 3.000 Besucher einen wunderbaren Blick auf die internationalen Größen der Klassikwelt haben. An den Konzerttagen können sich die Besucher ab mittags in der eindrucksvollen Kulisse des idyllischen Landgestüts für ein sommerliches Picknick auf den Wiesen niederlassen und das weitläufige Gelände erkunden. Am Nachmittag präsentiert das Landgestüt seine Tiere in einer abwechslungsreichen Pferdeshow vor dem strahlend weißen klassizistischen Portal der Reithalle. Bevor es am Abend schließlich heißt: Bühne frei für die „Weltstars in Redefin“!



Einige Highlights des Festspielsommers
 
21.06.2019, Ulrichshusen
„Welcome, Daniel Hope!“ heißt es in der idyllischen Festspielscheune in Ulrichshusen. Zum ersten Mal gastiert Geiger Daniel Hope mit seinem neuen Orchester, dem New Century Chamber Orchestra San Francisco, als dessen Music Director in Mecklenburg-Vorpommern. Im Gepäck haben die Musiker Werke aus den USA, von Coplands Old American Songs über Adams’ Shaker Loops bis hin zu Songs von Gershwin für Violine und Orchester.
 
29.06.2019, Redefin
Er zählt zweifellos zu den besten Tastenzauberern: der weltweit gefeierte Pianist Emanuel Ax. Gewöhnlich gehören die großen Konzertsäle der Welt zu seinen Bühnen. Diesen Sommer kommt er nach Mecklenburg-Vorpommern und gastiert mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 17 in Redefin. Ihm zur Seite stehen das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und sein Ehrendirigent Kent Nagano, die sich mit einem italienischen Programm präsentieren.
 
20.07.2019, Ulrichshusen
Ein Orchesterkonzert vom Feinsten: Die jungen Musiker des Australian Youth Orchestra und der gefeierte Dirigent Krzysztof Urbański präsentieren in der Festspielscheune Ulrichshusen Dvořáks Sinfonie Nr. 7. Für das elegische Cellokonzert Nr. 1 von Schostakowitsch steht ihnen Festspielpreisträger Daniel Müller-Schott zur Seite, Schüler des Widmungsträgers Rostropowitsch.
 
21.07.2019, Stolpe
Ein Orchesterkonzert vom Feinsten: Die jungen Musiker des Australian Youth Orchestra und der gefeierte Dirigent Krzysztof Urbański präsentieren in der Haferscheune im malersich an der Peene gelegenen Stolpe Schostakowitschs Sinfonie Nr. 10. Für das romantische Klavierkonzert Nr. 1 von Mendelssohn Bartholdy steht ihnen der vielversprechende Pianist Jan Lisiecki zur Seite, der bei den Festspielen MV bereits im Rahmen der „Jungen Elite“ zu erleben war.
 
28.07.2019, Redefin
Musikalische Hochkultur inmitten von Pferden? Im Landgestüt Redefin ist das Tradition. In der außergewöhnlichen Akustik der Reithalle präsentiert in diesem Jahr die Stargeigerin Lisa Batiashvili das virtuose Violinkonzert Nr. 2 von Sergej Prokofjew. Ihr zur Seite steht dabei das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das sein Festspieldebüt feiert, unter Leitung seines Chefdirigenten Mariss Jansons. Abgerundet wird das Konzert von Jean Sibelius‘ Sinfonie Nr. 1 und Richard Strauss‘ Rosenkavalier-Suite.
 
09.&10.08.2019, Ludwigslust
Bereits zum 25. Mal wird 2019 das Kleine Fest im großen Park in der barocken Schlossanlage in Ludwigslust gefeiert. Das weitläufige Gelände wird an zwei Festtagen von zahlreichen Komödianten, Kleinkünstlern, Akrobaten, Magiern und Musikern bevölkert, die auf über 20 Bühnen verteilt sind. Ein farbenfrohes Feuerwerk bildet den Abschluss zweier perfekter Sommertage für Groß und Klein. Als eines der größten Open Airs Norddeutschland erfreut sich das Kleine Fest im großen Park anhaltend großer Beliebtheit – sichern Sie sich daher unbedingt frühzeitig Ihre Karten!
 
16.08.19, Ulrichshusen
Nach der gefeierten Premiere im Jahr 2017 gehen die Festspiele MV mit Schlagzeuger Alexej Gerassimez erneut auf filmisch-klangliche Reise über Mecklenburg-Vorpommern. Im eigens vom NDR für dieses Konzertprojekt produzierten Film „MV von oben“ sind spektakuläre Luftaufnahmen und musikalische Erkundungen des Landes zu sehen. In der Festspielscheune Ulrichshusen, dem Herz der Festspiele MV, lädt Gerassimez gemeinsam mit weiteren Musikerfreunden zur Entdeckungsreise.
 
17.08.19, Klütz
Ein lauer Sommerabend mit Picknickkorb und hochkarätiger Musik vor der traumhaften Kulisse von Schloss Bothmer – die Gala im Schlosspark ist das traditionsreichste und wohl schönste Open Air der Festspiele MV. Mit dem Festspielpreisträger und ersten Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker Matthias Schorn, unserer Preisträgerin in Residence und Wahl-Wienerin Harriet Krijgh und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien geht es musikalisch in die österreichische Hauptstadt. Unter Leitung von Alexander Drcar erklingen Werke von Beethoven, Schubert und der Strauss-Dynastie, Mozarts Klarinettenkonzert und Tschaikowskis Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester, ehe ein farbenprächtiges Feuerwerk den Sommerabend fulminant abrundet.
 
18.08.19, Stolpe
Mit dem Festspielpreisträger und ersten Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker Matthias Schorn, unserer Preisträgerin in Residence und Wahl-Wienerin Harriet Krijgh und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien geht es musikalisch nach Österreich. In der malerischen Haferscheune in Stolpe erklingen unter Leitung von Alexander Drcar Werke von Beethoven und Schubert, Mozarts Klarinettenkonzert und Tschaikowskis Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester.
 
25.08.2019, Rostock Zoo
Der Zoo Rostock feiert seinen 120. Geburtstag. Der unterhaltsame Nachmittag startet mit Picknick, Parkmusik und Schaufütterungen im Zoo. Und wie könnte dieses Jubiläum passender zelebriert werden als mit dem Karneval der Tiere von Saint-Saëns, gespielt vom Deutschen Kammerorchester Berlin und gelesen von Katja Riemann? Katia und Marielle Labèque ergänzen das Programm mit Mozarts Konzert Nr. 10 für zwei Klaviere.
 
31.08.19, Redefin
Sie ist zweifellos eine der ganz Großen ihres Fachs: die Weltklasse-Geigerin Hilary Hahn. Diesen Sommer kehrt die US-Amerikanerin zurück nach Mecklenburg-Vorpommern und gastiert mit gleich zwei Violinkonzerten von Johann Sebastian Bach auf dem Landgestüt in Redefin. Ihr zur Seite steht Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter Leitung des gefeierten israelischen Dirigenten Omer Meir Wellber, die sich zudem mit Schuberts Sinfonie Nr. 3 präsentiert.
 
07.09., Ulrichshusen
Ein lauschiger Abend mit sommerlich-leichten Werken von Strauss, Chausson und Gershwin sowie tanzfreudiger Musik aus Skandinavien – das ist das Sommerfest auf Schloss Ulrichshusen! In der traditionsreichen Festspielscheune gestalten die Festspielpreisträger Daniel Hope, Li-Wei Qin und das Danish String Quartet gemeinsam mit Pianist Simon Crawford-Phillips ein abwechslungsreiches Programm, ehe der Abend mit einer Park-Illumination und Feuerwerk abgerundet wird.

                            

 


 

https://gruppentouristik.com/sites/default/files/anbieter%202/Gasthof%20Rebstock/qr-code-rebstock.png     

 


 
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - field_anbieter_weitere_bilder Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - field_anbieter_weitere_bilder Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - field_anbieter_weitere_bilder Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - field_anbieter_weitere_bilder
 

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

In der Nähe

Altstadtbrauhaus „Zum Stadtkrug“ Schwerin

Besuchen Sie das eindrucksvolle Brauhaus in Schwerin. Mit der Renovierung und Neueröffnung unseres Brauereiausschanks haben wir dem altehrwürdigen, denkmalgeschützten Haus sein ursprüngliches Aussehen und den Schwerinern... MEHR

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Lindenstraße 1, DE-19055 Schwerin
Schwerin

5.5 °C

Ein paar Wolken
Stand von 21:12 Uhr

Schwerin

5.5 °C

Ein paar Wolken

So

5.5 °C
Mo

5.8 °C
Di

6.9 °C
Mi

9.2 °C
Do

10.3 °C
Fr

14.3 °C
Stand von 21:12 Uhr
X

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this