Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim // Impressionen

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim


 
 

Zum Teil im Saarland und zum Teil im französischen Lothringen gelegen
befindet sich ein Archäologiepark der besonderen Art.

 

Eingebettet in das idyllische Tal der Blies, im Herzen des UNESCO Biosphärenreservats Bliesgau, direkt auf der deutsch-französischen Grenze, liegt der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim. In dem Archäologiepark werden seit 1987 auf der deutschen Seite die Reste einer römischen Villa mit gigantischen Ausmaßen  und seit 1971 auf der französischen Seite eine gallo-römische Kleinstadtsiedlung inklusive Thermenanlage freigelegt. Das Museum „Maison Jean Schaub“ in Reinheim zeigt in einer Ausstellung zahlreiche Funde aus der nahen Umgebung des Parks und verdeutlicht somit die schon immer belebte Vergangenheit des Bliestals. Einzigartig ist die Nachbildung der hier entdeckten Grabhügel, darunter das berühmte Grab der keltischen Fürstin von Reinheim. Dieses wurde rekonstruiert und für Besucher zugänglich gemacht. Auf französischer Seite verdeutlicht die freigelegte und mit moderner Architektur rekonstruierte Thermenanlage den Luxus des römischen Alltagslebens.

Neben den archäologischen Ausgrabungsstätten und Museen lassen aber auch die  umliegende Kulturlandschaft und das naturnahe Parkgelände den Besuch des Archäologieparks zu einem einmaligen Erlebnis werden. Hier kann man in die Regionalgeschichte, aber auch in die Vergangenheit Europas eintauchen. Dank der noch immer fortschreitenden Ausgrabungen haben Gäste die Möglichkeit, Archäologen bei ihrer Arbeit zu beobachten und sogar selbst mit zu „graben“. Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim bietet also in vielerlei Hinsicht „Geschichte zum Anfassen“

 

Highlight: Das keltische Fürstinnengrab
 

Einer der bedeutendsten Grabfunde aus keltischer Zeit in Mitteleuropa. In den 1950er Jahren stieß man beim Abbau von Sand und Kies auf dem Gelände des heutigen Archäologieparks auf drei erodierte Monumentalgrabhügel aus keltischer Zeit. Ein Hügel barg die Überreste einer Dame, der meisterhaft verzierter Goldschmuck und weitere kostbare Beigaben, darunter Importgüter aus fernen Regionen Europas, mitgegeben wurde. Das Grab stammt aus der sog. Frühlathènezeit um 370 v. Chr.

Die drei Grabhügel wurden 1999 in ihren ursprünglichen Ausmaßen rekonstruiert. Der Hügel der Fürstin ist begehbar, wobei man einen einzigartig inszenierten Einblick in die Grabkammer erhält. Bestaunen Sie den meisterhaft dekorierten Goldschmuck und die ungewöhnlich filigran verzierte Bronzekanne der Fürstin!   
 


Öffnungszeiten & Preise
 

Öffnungszeiten

Das weitläufige Freigelände des Europäischen Kulturparks ist das ganze Jahr über frei zugänglich.
In der Zeit vom 15. März bis 31. Oktober 2016 können folgende kostenpflichtigen Bereiche des Parks besichtigt werden:
 

Alle Bereiche sind grenzüberschreitend mit nur einer Eintrittskarte zugänglich. Am 01. Mai sind die musealen Bereiche in Bliesbruck geschlossen!
 

Eintrittspreise

Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigt*: 3,50 €
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre und Behinderte (100%) haben freien Eintritt
* Schüler, Studenten, Auszubildende, Senioren, Gruppen mit mehr als 20 Personen oder bei Vorlage folgender Karten: SaarpfalzCard der KSK Saarpfalz, RheinpfalzCard, Bürger/Senioren/JobTicket  oder der Jahreskarte Jedermann des saarVV


 

Unsere Angebote für Gruppen:

 

Kleine Führung

Der -Rundgang durch die musealen Bereiche führt zu Originalfunden aus über 2000 Jahren Vergangenheit – Höhepunkt ist die beeindruckende Großvilla im Parkgelände und das Grab der Keltenfürstin

Dauer: 2 Stunden, Gruppengröße: max. 30 Personen
Kosten: 40,00 €, zzgl. 4,00 € pro Person
 

Große Führung

Bei diesem Rundgang erhalten Besucher ebenfalls einen Einblick in die musealen Bereiche und erkunden den Park vorbei an keltischem Fürstinnengrab und römischer Großvilla bis hin zum römischen Handwerkerviertel mit Thermenanlage.
Sie überschreiten hierbei nicht nur die Grenzen der Zeit …

Dauer: 3 Stunden, Gruppengröße: max. 30 Personen
Kosten: 50,00 €, zzgl. 4,00 € pro Person


Die Römische Taverne

Nach einem interessanten Tag im Europäischen Kulturpark bietet die römische Taverne – ein kleines Restaurant mit 50 Innensitzplätzen sowie bis zu 50 Außensitzplätzen – die optimale Kulisse zum Ausruhen, Erholen und Genießen. Entspannen Sie mit Blick auf eine jahrtausende alte einmalige Kulisse und lassen Sie sich vom Team der Taverne kulinarisch verwöhnen. Neben Kaffee & Kuchen, wechselnden Mittagstischen aus der saisonalen und mediterranen Küche, einer großen Abendspeisekarte stehen nach Voranmeldung auch römische Speisen auf dem Programm.

Gruppen können sich unter 06843-900232 oder roemischetaverne@web.de anmelden
Das Team der Taverne stellt Ihnen gerne ein individuell auf Sie zugeschnittenes Angebot zusammen.
 



Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

In der Nähe

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Robert-Schuman-Str. 2, DE-66453 Gersheim
Gersheim

2.0 °C

Klarer Himmel
Stand von 04:20 Uhr

Gersheim

2.0 °C

Klarer Himmel

Mo

12.5 °C
Di

12.4 °C
Mi

15.3 °C
Do

19.0 °C
Fr

24.0 °C
Sa

18.5 °C
Stand von 04:20 Uhr
X

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this