Computerspielemuseum // Impressionen

Computerspielemuseum Berlin - Wo Pac-Man wohnt

http://www.computerspielemuseum.de/mediabase/img/860.jpg
   
Das weltweit erste Computerspielemuseum eröffnete 1997 in Berlin. Seit Januar 2011 präsentiert das Museum seine neue Dauerausstellung im Berliner Szenebezirk Friedrichshain. Eine faszinierende Ausstellungsarchitektur hat die denkmalgeschützten Räume des ehemaligen Ostberliner Kultcafés Warschau in eine verpixelte Spielelandschaft verwandelt. Das Computerspielemuseum liegt mitten drin im größten Europäischen Kulturdenkmal –  der Karl-Marx-Allee. Hier ist auch sonst alles geschichtsträchtig und lädt zum Erkunden von Architektur, Kunst und Alltag ein.

Die Ausstellung mit dem Titel „Computerspiele. Evolution eines Mediums“ vermittelt mit über 300 Exponaten die Kulturgeschichte der Computerspiele. Anhand vieler interaktiver Ausstellungsstücke erleben die Besucher Höhepunkte aus der über sechzigjährigen Entwicklung des gar nicht mehr so neuen Mediums. Medienkunstwerke wie der Riesenjoystick (Flanagan, 2006) oder Balldroppings (Nimoy, 2001) sorgen zudem für überraschende Perspektiven auf unser Leben in der digitalen Welt.
 
Die Ausstellung zeigt seltene Kultspiele, die jedes Spielerherz höher schlagen lassen. Sie ist aber auch so konzipiert, dass keine eigenen Spielekenntnisse vorausgesetzt werden. Spieler wie Nichtspieler kommen so gleichermaßen auf Ihre Kosten. Auch in Familie erleben Eltern wie Kinder spannende Stunden. Über 70.000 Besucher zählte das Museum gleich im ersten Jahr an seinem neuen Standort .
 
Die Ausstellung wird durch unterschiedliche Angebote des Besucherservice ergänzt. So werden an den Wochenenden zu festen Zeiten für Gruppenreisen Führungen angeboten, für die keine Anmeldung erforderlich ist. Darüber hinaus können Führungen zu thematischen Schwerpunkten zum Wunschtermin fest vereinbart werden. Und speziell für Schulklassen und Kindergeburtstage wird auch eine Rallye angeboten, die altersgerecht Inhalte der Ausstellung auf spielerische Art vermittelt.
 
Photo: Philipp Kuelker © Computerspielemuseum
 
Um die Vielfalt von Computerspielen zu zeigen, finden regelmäßig Sonderausstellungen und Veranstaltungen statt. Thematisch wird dabei die ganze Breite von historischen Themen bis hin zu aktuellen Trends behandelt. Ein Shop rundet das Angebot ab. Über 80 Kultartikel rund um Games, aber auch trendige Kleidung im Games-Look oder vertiefende Literatur finden sich im kleinen feinen Laden.

Reise- und Busunternehmen bietet das Museum 20% Provision auf den vermittelten Eintrittspreis für Gruppen (6 €/Person) und für Schulklassen (4 €/Person). Ein Busparkplatz befindet sich unmittelbar am Museum. Informationen zu den Angeboten des Computerspielemuseums für Reise- und Busunternehmen vermittelt im Haus Frau Popp (popp@computerspielemuseum.de).

Preise:
Normal 9,- €
Ermäßigt 6,- €
Familienticket 19,- €

Öffnungzeiten der Dauerausstellung:
Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Öffentliche Führungen:
samstags 12:30 Uhr (deutsch)
sonntags 12:30 Uhr (englisch)

Kontakt:
Buchungen: service@computerspielemuseum.de
www.computerspielemuseum.de
 
 


Computerspielemuseum

In der Nähe

Biosphäre Potsdam

Gruppenreisen in die Biosphäre Potsdam... MEHR

 
Ihre Adresse: 
Ziel:  Karl-Marx-Allee 93a, DE-10243 Berlin
Berlin

2.0 °C

Leichter Regen
Stand von 16:50 Uhr

Berlin

2.0 °C

Leichter Regen

Do

2.0 °C
Fr

-1.0 °C
Sa

-0.4 °C
So

-1.9 °C
Mo

-1.8 °C
Di

-2.0 °C
Stand von 16:50 Uhr
X

Computerspielemuseum

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
 
 
 
 
 
Bookmark this